Beach Waves

Home / Beach Waves

Wie man den Look von Beach Waves hinbekommt:

Frau mit Beach Waves am Strand vor einer Welle
  • 0
  • 23.09.2016 | Papilotten

Den Look von Beachwaves kann man auf verschiedenen Arten hinbekommen, hier soll jedoch erstmal genauer erklärt werden was Beach Waves sind, was sie so besonders macht und wie wir sie hinbekommen kommt dann später.

Beach Waves sind einfach die Locken, die entstehen, also die leicht gewellten Locken die entstehen, wenn man (Frau) sich mit etwas lägerem Haar im Salzwasser am Strand tummelt und sie dann in der Luft von der Sonne trocknen lässt. Man bekommt dann einen gewissen welligen Look, der nicht unbedings an Locken erinnert, aber halt an Wellen. Und diesen Look möchte man nachahmen, ohne dass man halt den Strand dabei haben muß beziehungsweise irgendwelches Salzwasser. Und wie das funktionert, wie Ihr diese Beach Waves selber machen könnt, zeigen wir hier.

Beach Waves Hair: Wie sehen die Haare aus?

Beach Waves sind einfach zu stylen und jeder mit längerem Haar kann Sie tragen. Diese Strandwellen im Haar entstehen normalerweise beim Baden am Strand nachdem die Haare vom Meerwasser nass geworden sind. Wenn sie dann in der Sonne trocknen, frischer Wind weht und man jetzt noch mit seinen sonnencreme-behafteten Fingern durch das Haar fährt, dann werden sie etwas klebrig und es entsteht halt diese Wellenform und genauso sehen sie auch aus: Normal langes Haar, allerdings nach unten hin etwas welliger (siehe Fotos).

Beach Waves selber machen mit "Papilotten", ein Video:

In diesem Video seht Ihr wie aus kräftigen langem Haar mehr rausgeholt wird, indem mit einem Trick leichte Wellen ins Haar gezaubert werden. Aus einfachen Servietten werden Papilotten gebastelt!

  • Servietten in der Mitte falten
  • Servietten ganz einfach zu einer Papilotte eindrehen
  • Ein natürlich fallenden Scheitel machen
  • Passes abteilen (5cm breit und 2,5-3cm dick)
  • Volumen Spray zum besseren Halt ein bischen in die Spitzen sprühen
  • Haarspray für den Ansatz
  • Papilotte in der Mitte des Haares anlegen
  • Spitze herumwickeln, aufdrehen und festknoten
  • Passes am Oberkopf können kleiner sein, nachunten immer etwas breiter
  • Jede einzelne Papilotte mit dem Haarspray ansprühen
  • Mit dem Fön (Heiße Luft) auf kleiner Stufe jede Papilotte anfönen** (Beach Waves halten so länger!)
  • jetzt ca. 10 Minuten abkühlen lassen
  • Im Nacken anfangen die Papilotten aufzumachen und rauszudrehen
  • Die Passes ein wenig ansprühen
  • Und fertig

** Durch die Hitze des Anfönens behalten die in Form gebrachten Locken oder "Beach Wellen" ihre Form länger.

Video-Anleitung zum Beach Waves selber machen unbedingt anschauen, es lohnt sich.

Beach Waves Spray & Co, die Produkte zum Nachmachen der Locken:

Hier seht Ihr drei Produkte, die ihr benötigt, um die Beach Waves wie im Video nachzumachen.
Als Alternative zu den Servietten können natürlich auch Papilotten genutzt werden.

member

Ansatz-Push-up-Spray

Mit dem Ultimate Volume Ansatz Push Up Spray schenken Sie ihrem Haar einen sofortigen Toupier-Effekt und sichtbares und langanhaltendes Volumen (bis zu 48 Stunden) für feines, plattes, geschädigtes Haar.

  • 1 x 200 ml
  • sichtbares und langanhaltendes Volumen bis zu 48 Stunden
  • Ohne ausspülen

Preis prüfen*

member

Spray Mousse big volume

Das volumisierende Spray Mousse ermöglicht eine präzise Anwendung vom Ansatz an für einen atemberaubenden Volumen-Boost für deine Beach Waves Haare und für big sexy Styles:

  • Aufpuschen
  • Üppige Frisuren
  • Starker Halt
  • 200ml

Einfach sprühen und sorgfältig einarbeiten und anschließend stylen wie es gefällt oder wie im Video angewendet.

Preis prüfen*

member

250 Servietten in weiß

Falls ihr alle keine zu Hause habt, hier könnt Ihr sie bestellen. Aufgemacht und in der Mitte gefaltet und danach zusammen gedreht, habt ihr eine perfekte Papilotte.

  • Unifarbige Servietten
  • 3-lagig
  • 33 x 33 cm
  • 1/8 Falz
  • Buch-Falz
  • in der 250er Gastro-Packung

Preis prüfen*

Einige Fragen zum Thema Beach Waves

Wie man in fünf Minuten Beachwaves Locken bekommt. Also ein Look, als wenn man einen Tag am Strand und im Wasser gewesen ist:

  1. Einen Mittelscheitel ziehen
  2. Hitzeschutz Spray auf die Haare sprühen
  3. Die Haare in Strähnen unterteilen (je nach Dicke der Haare drei bis sechs)
  4. Die unterteilten Haare von nahe am Kopf bis zu den Spitzen zusammendrehen
  5. Den Strang mit Haarspray einsprühen und etwas warten
  6. Dann mit einem Glätteisen drüberfahren
  7. Dann abkühlen lassen (und immer noch die Haare zusammengedreht lassen)
  8. Schritte drei bis sieben mit allen Strähnen wiederholen
Viele stellen sich die Frage, ob sie geeignete Haare haben, um diesen leichten Locken-Look zu tragen. Es ist natürlich notwendig, eine gewisse Länge bei den Haaren vorzufinden, wenn man sie stylen möchte. Bei glattem längerem Haar ist es natürlich optimaler als bei einem kurzen Lockenkopf. Sollten die Haare wirklich zu viele Locken haben, ist es unter Umständen möglich, diese ersteinmal mit einem Glätteisen zu glätten und danach die Beach Waves ins Haar zu bringen. Ob mit einem Lockenstaab oder mit Papilotten ist je nach Geschmack oder aber auch nach Erfolgsaussicht selber zu entscheiden.
Um das richtige Beach Waves Spray zu finden, sollte man danach suchen! Es nutzt keine Empfehlung für ein Spray das Beach Waves zaubern kann, wenn man selber diese Erfahrung nicht mit diesem Spray machen konnte. Es gibt bei Amazon eine Reihe von Sprays, die viele positive Stimmen von zufriedenen Kunden/Kundinnen haben, schaue bitte mal hier nach den Beach Waves Hair Spray*.

Alternativ schaue dir gleich das Tigi CATWALK Salt Spray* an, welches mit 24 Fünf-Sterne-Bewertungen (Stand: 09/2016) sicherlich ein Blick Wert ist.
Wenn der Umgang mit dem Lockenstab beherrscht wird, einer in der Nähe ist und man die Hitze für die Haare (Anm.:Hitzeschutz nicht vergessen!) nicht für schädlich hält, ist dies eine Variante, die in Ordnung ist. Ob es besser ist, muß jeder der geübt darin ist selber entscheiden. Auf jeden Fall ist es eine vielverwendete Methode.